Sterile Seren

Zeigt alle 33 Ergebnisse

Nicht vorrätig

Was ist ein Microneedling Serum? 

Ein Microneedling Serum ist eine sterile Wirkstoffformulierung, welche topisch und transdermal, bei einer Behandlung mit einem Dermapen oder einem Dermaroller, direkt in die Haut eingearbeitet wird. Die topische Anwendung und die Wirkung des Serums an genau der Stelle, an der es auch angewendet und aufgetragen wird, bietet den Vorteil, dass man für bestimmte Hautpartien und ausgewählte Probleme, unterschiedliche, optimal zugeschnittene Seren verwenden kann. Transdermal wiederum, beschreibt die Aufnahme der Wirkstoffformulierung durch die Haut und die damit verbundene einsetzende Wirkung. 

Häufige Synonyme für das Microneedling Serum sind Dermaroller-Serum, Microneedling-Ampulle und Meso-Serum. Die Wirkstoffampullen werden meistens ins Bruch-Ampullen oder Ampullen mit sterilem Entnahme-Deckel geliefert. Dies ermöglicht eine saubere und sterile Entnahme des Serums und beugt Verunreinigungen vor. Dabei enthält eine Ampulle meisten 2ml, 5ml, oder 10ml. Je nach Serum reicht eine Ampulle für eine unterschiedliche Anzahl an Behandlungen.

Wie wirkt ein Microneedling Serum?

Microneedling bietet auch bei der Behandlung von Hautproblemen wesentliche Vorteile gegenüber anderen kosmetischen Behandlungen, da es sowohl risikoarm und relativ kostengünstig als auch hocheffizient ist. Die Microneedling Therapie zählt als ein nicht-ablatives und minimal invasives kosmetisches Verfahren. Durch die Verwendung von feinsten Mikronadeln werden  Stichkanäle geöffnet, durch die in den Seren enthaltene Wirkstoffe tief in die Haut eindringen können und so ihre maximale Wirkung entfalten können. Dies hat nicht nur zur Folge, dass die Regeneration und Durchblutung der Haut gefördert werden, sondern auch die Kollagenbildung und Elastin-Produktion verstärkt werden. Im Vergleich hierzu ist das reine Auftragen von Cremen und Salben sehr ineffizient. Die in Cremen und Salben enthaltenen Wirkstoffe bleiben aufgrund der diversen Barrieren der Haut (Säureschutzmantel und mechanische Barriere) nur auf der Hautoberfläche. Im Gegensatz dazu fungieren, beim Microneedling die geöffneten Hautkanäle als Vehikel, sodass die Wirkstoffe des Microneedling Serums bis in die tieferen Schichten der Haut (z.B. Epidermis) eindringen können. Die tief in die Haut eingedrungenen Seren können dort ihre Wirkstoffe wie z.B. Hyaluron, Kollagen, Vitamin C und epidermale Wachstumsfaktoren mit ihrer ganzen Wirkung voll entfalten.

Der positive Effekt von Seren auf die Ergebnisse von Microneedling-Behandlungen wird von zahlreichen Studien und Instituten belegt und bestätigt. So auch das Department of Dermatology (Medical College of Wisconsin, USA) in ihrer Fallstudie 2017. Sie sind nicht nur zu dem Entschluss gekommen, dass durch die Verwendung von Seren während und nach der Microneedling-Therapie die Behandlung „innerhalb von Minuten wirkt“, sondern auch konventionellen Anwendungen “weit überlegen” ist.